Nun ist die Tür zu.

Etwas verloren sitze ich am Küchentisch, irgendwie vergessen worden, irgendwie unrund mit diesem Sonntagsbauchgefühl.

Der Tag ist schon zu dreivierteln abgehaun, zuwenig Enthusiasmus übrig um den Rest noch sinnvoll zu füllen?

Das Studio freut sich über eine weitere Karteileiche, das Manuskript jammert über fehlende Glossareinträge, das Wohnzimmer bleibt lieber zu, hinter aussortierten Klamottenbergen, die Sonne strengt sich umsonst an.

Fühle mich wie eine verlogene Hutzelzwergin in der Rüstung einer Jeanne de Arc, die tapfer und anmutig rastlos durch die Felder streift.

Vielleicht ist das so an Sonntagen und geht gleich vorbei?

Advertisements